Informationen zum Qualifizierungsbereich Lager

Ein Mann und Frau Usenko schauen auf einen Bildschirm
Buero_3-20
JobFit - aktive Gestaltung Ihrer beruflichen Zukunft
Verkauf_02
JobFit - aktive Gestaltung Ihrer beruflichen Zukunft
Lager_03
JobFit - aktive Gestaltung Ihrer beruflichen Zukunft
IMG_5810
IMG_5721
previous arrow
next arrow
+++ Osterartikelverkauf am TuWerk am 31.03.23 und auf dem Tuttlinger Ostermarkt am 08.04.23 +++
+++ Osterartikelverkauf am TuWerk am 31.03.23 und auf dem Tuttlinger Ostermarkt am 08.04.23 +++
+++ JOsterartikelverkauf am TuWerk am 31.03.23 und auf dem Tuttlinger Ostermarkt am 08.04.23 +++

INFORMATIONEN ZUM QUALIFIZIERUNGSBEREICH LAGER

THEORIE
x
PRAXIS
x
ERFAHRUNGS
BERICHTE
x

Theorie

  • Umgang mit dem Hubwagen
  • Umgang mit der elektrischen Ameise
  • PC-Schulung
  • Arbeitssicherheit
  • Ersthelferkurs

Praxis

  • Bepacken und Abwickeln von Paletten
  • Lagertätigkeiten mit dem Handhubwagen und der elektrischen Ameise
  • Be- und Entladen von LKW
  • Umgang mit Warenbegleitpapieren
  • Sportliche Angebote

Erfahrungsbericht Lager

(Thimo Jäger)

Polaroid Thimo Jäger

Welche Lagerarbeiten fallen regelmäßig an?

Ich richte Paletten verladefertig her. Das bedeutet, ich stelle die Waren auf die Palette und umwickle sie mit Folie, damit nichts herunterfällt. Außerdem transportiere ich die Paletten mit dem Handhubwagen. Auch den Umgang mit der elektrischen Ameise habe ich schon geübt.

Mit welchen Geräten arbeiten Sie im Lager?

Mit der Palettenwickelmaschine, mit dem Handhubwagen und mit der Ameise.

Was möchten Sie in diesem Berufsfeld noch lernen?

Ich würde gerne mal mit der Ameise LKW be- und entladen. Auch würde mich interessieren, welche Papiere erstellt werden müssen, z.B. Lieferscheine.

Warum gefällt Ihnen die Arbeit im Lagerbereich?

Im Lager arbeite ich gerne, da ich so Abwechslung zum Werkstattalltag bekomme. Allgemein gefällt mit, dass mir die Arbeiten gut erklärt werden und dass im JobFit ein angenehmes Arbeitsumfeld herrscht.


FIT
WERDEN
IN
x
JOBFIT
UND DANN
x
BILDER
GALERIE
x

Fit werden in

… der Arbeitswelt

  • regelmäßige Tagesstruktur
  • soziale Kontakte
  • Arbeitserprobung in unterschiedlichen Bereichen und Tätigkeiten
  • Arbeitssicherheit
  • Arbeitsorganisation
  • Pünktlichkeit, Durchhaltevermögen, Frustrationstoleranz und Konzentration
  • selbstständiges und genaues Arbeiten
  • sachspezifische Schulungen

… der beruflichen Zukunftsplanung

  • Klärung der beruflichen Wünsche und Bedürfnisse
  • Berufsorientierung
  • Bewerbungstraining
  • Praktika (intern wie extern) in verschiedenen Berufsfeldern
  • individuelle Vorbereitung und ggf. Begleitung von/zu Vorstellungsgesprächen
  • Begleitung des Übergangs in ein Arbeitsverhältnis innerhalb oder außerhalb der Lebenshilfe

… sozialem Miteinander

  • Aufzeigen von Freizeit- und Urlaubsangeboten in Kooperation mit dem FED
  • gemeinsames Mittagessen
  • Gruppenaktivitäten
  • gemeinsame Feiern
  • soziales Kompetenztraining
  • Stressbewältigungstraining
  • allgemeinbildende Angebote
  • Unterstützung bei Konflikten
  • Reflexion und Rückmeldung durch die Mitarbeiter

… persönlichen Themen

  • persönliche Bildungsbegleitung durch einen Mitarbeiter für die gesamte JobFit-Zeit
  • regelmäßige Gespräche über Stärken, Schwächen und Entwicklungsmöglichkeiten
  • gemeinsame Zielplanung
  • Einzelförderung in verschiedenen Bereichen
  • Unterstützung im Umgang mit der Behinderung/Erkrankung

JobFit und dann

… Arbeitsplatz in der WfbM

  • Nach dem JobFit kann der Arbeitsbereich anschließen.
  • Durch interne Praktika können während dem JobFit die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder des Arbeitsbereichs kennengelernt werden.
  • Der Übergang wird durch die JobFit-Mitarbeiter/innen begleitet.

… Außenarbeitsplatz

  • Außenarbeitsplatz bedeutet: in einem Betrieb arbeiten, aber bei der Lebenshilfe angestellt bleiben.
  • Kreative Beschäftigungsmodelle sind auch in Teilzeit möglich.
  • Die Rückkehr in die Lebenshilfe ist bei Bedarf unkompliziert und kurzfristig umsetzbar.

… Arbeitsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

  • Der Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis wird durch die JobFit-Mitarbeiter/innen begleitet.
  • Mit Eintritt in das Arbeitsverhältnis endet die Zugehörigkeit zur Lebenshilfe und die Begleitung durch die JobFit-Mitarbeiter/innen.
  • Bei Vorliegen eines Schwerbehindertenausweises kann dann der IFD künftiger Ansprechpartner sein.

… weitere Maßnahmen/Einrichtungen

BILDERGALERIE